"Eine Reihe von Vorwürfen gegen unseren Kreisschatzmeister Ralph Schüler und den Fraktionsvorsitzenden im Rathaus, Bernhard Lorenz, beschäftigen seit Monaten die Öffentlichkeit und unsere Partei. Zum Jahreswechsel reagierte Ralph Schüler mit zwei Selbstanzeigen. Die Behauptung einer illegalen Parteienfinanzierung ist bislang völlig unbewiesen. Es ist damit zu rechnen, dass noch weitere Angriffe und Anzeigen folgen werden.

Die CDU Kostheim hat zusammen mit zwölf weiteren Stadtbezirksverbänden den Rücktritt von Ralph Schüler und Bernhard Lorenz gefordert. Ein Kreisparteitag wird in der kommenden Woche über die Abwahl von Schatzmeister Schülers befinden und damit ist nach derzeitigem Stand auch zu rechnen, sollte er nicht noch vorher zurücktreten. Auf die Personalie Lorenz hat die Kreispartei leider nur geringen Einfluss. Der Kostheimer CDU Vorsitzende, Michael Baron, appellierte aber bereits in der vergangenen Woche an Lorenz, zurückzutreten. Er begründet dies mit der Belastung, die ein Verbleiben im Amt für die CDU und insbesondere die nahende OB-Wahl bedeuten würde.

Der im Raum stehende Vorwurf der illegalen Parteienfinanzierung muss natürlich ernst genommen und zügig, aber auch gründlich aufgeklärt werden. Die zuständigen Behörden werden sich um die Aufklärung des Sachverhalts kümmern und gewissenhaft prüfen, was an den erhobenen Vorwürfen tatsächlich dran ist. Die Kreispartei wird diese Aufklärung mit aller Kraft unterstützen, schon im eigenen Interesse. Vorverurteilungen sind unredlich, denn es gilt die Unschuldsvermutung.

Dennoch soll es jetzt Rücktrittsforderungen gegen unseren Kreisvorsitzenden Oliver Franz geben. Diese halten wir aus heutiger Sicht - und ganz im Gegensatz zum dringend notwendigen Abtritt von Ralph Schüler und Bernhard Lorenz - für völlig verfehlt. Oliver Franz wurde vor einem Jahr mit einem guten Ergebnis in seinem Amt bestätigt und verdient unsere Unterstützung. Der anstehende Kreisparteitag muss sich aus konkretem Anlass mit der Causa Lorenz/ Schüler befassen. Dass beide Herren daraus gern eine Personalie Franz machen würden, ist zwar nachvollziehbar, aber genauso durchschaubar und deshalb zu unterbinden.”

« CDU Kostheim fordert Rücktritt von Ralf Schüler und Bernhard Lorenz CDU Kostheim bedankt sich bei Sigrid Gebhardt »